Suche
  • max koller

Retourspiel gegen AH-Laßnitzhöhe

Auch dieses mal durften wir im Vorspiel der Kampfmannschaft, welche das Derby gegen St. Radegund bestritt, auflaufen.

Das letzte Aufeinander treffen in Laßnitzhöhe endete mit einem 1:1. Aus diesem Grund war ein Heimsieg zwar nicht Pflicht aber dennoch die Vorgabe vom Coach. 😉

Aufgrund unseres Kaders könnten wir eigentlich unbekümmert in jedes Spiel gehen aber leider hatten wir auch diesmal wieder insgesamt 10 Absagen für diese Begegnung. Aus diesem Grund mussten wir drei Spieler rekrutieren damit wir zumindest einen Wechselspieler auf der Bank sitzen hatten. Vielen Dank an Siegi Pummer, Hans-Jörg Feiertag und Michael Riedler.

Aber nun zum Spielverlauf.

Wobei an dieser Stelle die 1. Halbzeit schnell erklärt ist.

Zitat Coach: „Die erste Hoibzeit is total zum Vergessen“.

Wir waren unkonzentriert, dadurch entstanden viele Fehlpässe und hatten dadurch auch keinen Zugriff auf das Spiel. Aus diesem Grund gingen wir auch mit einem Rückstand von 1:0 (Eigentor) in die Pause. Offensichtlich fand aber der Coach mit seiner Halbzeitansprache die richtigen Worte und wir präsentierten in der zweiten Halbzeit unser wahres Gesicht. Von der Raumaufteilung angefangen über die Ballsicherheit und dem Spiel nach vorne hatten wir nun das Spiel auf unsere Seite gezogen. Somit konnten wir Laßnitzhöhe auch unser Spiel aufzwingen und glichen durch einen Elfmeter (Christoph Malek) in der 55.Minute aus.

In weiterer Folge erhöten wir im 10 Minuten Takt dann auf 2:1 und schließlich zum Endstand von 3:1. Den Doppelpack erzielte unser „Leihspieler“ Michael.

Alles in allem ein sehr tolles Vorspiel mit einem fairen und starken Gegner aus Laßnitzhöhe.

Vielen Dank an unsere Altherren Kollegen.


Die Aufstellung sah wie folgt aus:

Tor: Braunstingl

Vereidigung: Zotter, Maxi, Rieger Ha., Beil

Mittelfeld: Riedler, Koller, Feiertag, Stoisser, Pummer

Angriff: Malek, Neuhold Chr., Marx

Coach: Manfred „Mandi“ Neuhold

Staff: Neuhold R.




34 Ansichten