Suche
  • max koller

Derby-TIME in Kumberg

Nach über 30 Jahren gab es endlich wieder ein Derby zwischen Weinitzen und Kumberg bzw. eigentlich gleich 2 Derby´s da sich nicht nur die Altherren sondern auch im Anschluss die beiden Kampfmannschaften gegenüber standen. Im zweiten Saisonspiel der Gebietsliga konnte sich Kumberg mit 2:0 gegen unsere Kampfmannschaft durchsetzten.

Aber nun zum Vorspiel der Altherren Weinitzen vs. Kumberg Legenden.

Ein Danke an die beiden Initiatoren (Manfred Neuhold und Florian Feiertag) damit dieses Spiel auch stattfinden konnte und somit eine lange Tradition wieder frischen Wind eingehaucht bekam.


Das Spiel wurde pünktlich um 17 Uhr vom Spielleiter Herrn Peutsch angepfiffen. Gespielt wurden 2 mal 30 min und unser Kader stellte sich wie folg zusammen:

Tor: Karl Paar

Verteidigung: Werner Beil / Sepp Zotter / Heli Rieger /

Max Koller / Tommy Boschitz

Mittelfeld: Klaus Stoisser / Christoph Malek / Harri Rieger / Günther Marx / Mario Swoboda

Angriff: Ossi Feiertag / Kurt Friedl

Coach: Manfred Neuhold

Geschont wurden folgende Spieler:

Hans Zaff / Sepp Neuhold / Hannes Harb / Christian Neuhold / Wolfgang Grabner / Werner Gaich / Karl Kropf

Würde es für die Kaderstärke Punkte geben wären wir hier deutlich mit 1:0 in Rückstand geraten. Denn unsere Freunde aus Kumberg stellten gleich 20 Spieler im Vergleich zu uns mit 14 Spielern. Was natürlich an diesem heißen Freitag Nachmittag kein Nachteil sein sollte.

Dennoch fokussierten wir uns auf unsere Stärken und haben auch die taktischen Anweisungen vom Coach über die gesamte Spielzeit eingehalten. Was auch der Schlüssel zum Erfolg sein sollte.

Nach kurzen Abtasten in den Anfangsminuten übernahmen wir immer mehr das Kommando uns so kam es auch in der 10 Minute zum 1:0 für unsere Mannschaft durch Harri Rieger. In der 23. Minute stellte der Gegner durch einen Abwehrfehler auf 1:1.

Das änderte aber nichts am Spielanteil den wir klar auf unserer Seite hatten. Wir hielten, sowie auch vom Coach gefordert, den Ball flach, spielten von hinten sicher heraus und kamen auch so zu unseren Torchancen. In der 53. Minute belohnten wir uns mit einem herrlichen Spielzug zum 2:1. Die Aktion wurde mit dem Zuspiel von Heli Rieger an Harri Rieger eingeleitet und per Kopf nach traumhafter Flanke durch Kurt Friedl vollendet.

Da wir auch heuer wieder keine Sommerpause einlegten und uns wöchentlich zum AH-Training treffen machte sich in diesem Spiel auch die physische Komponente bemerkbar. Obwohl der Gegner 6 Spieler mehr zum Wechseln zur Verfügung hatte konnte jener an diesem Tag nichts mehr entgegensetzen. So setzte Christoph Malek, der gut in Szene gebracht wurde, den Schlusspunkt zum 3:1 Endstand.

Fazit vom Coach: Gute Gesamtleistung

Auf ein Wiedersehen bzw. Rückspiel in Weinitzen im Frühjahr 2019

lg die Altherren Weinitzen

0 Ansichten